Kennen Sie die 8 Vorteile unserer Zeitarbeitssoftware AGIL Zeit in Verbindung
mit der AGIL Cloud?

1. Wesentlich preisgünstiger
Sie verfügen 5 bis 7 mal preisgünstiger über Ihre Software
2. Kakulierbare Kosten
Die Kosten sind klar kalkulierbar und es kommt nicht zu unerwarteten Ausgaben
3. Sicherer Datenspeicher
Als Cloud-Anbieter bieten wir optimale Datensicherheit
4. Updates, Upgrades und Releases…
…werden bereitgestellt und sind spielend leicht abrufbar.
5. Skalierbarkeit
Die Skalierbarkeit der Rechnerkapazität ist in der Cloud praktisch unbegrenzt
6. Lizenzerweiterung
Falls Sie kurzfristig die Anzahl der Lizenzen erweitern oder verringern möchten,
geht dies über die Cloud sehr kruzfristig und schneller
7. Jederzeit verfügbar
Ihre Mitarbeiter können zu jeder Tageszeit und von jedem x-beliebigen Ort
übers Internet auf Ihre Daten zugeifen
8. Ideal für Gründer
Start-Ups können ohne viel Kapital in unsere Software installieren

 

Fühlen Sie das auch?

Sie würden gerne einmal früher nach Hause gehen aber die Arbeit lässt Sie nicht?
Gerne würden Sie sich mehr Zeit für Ihr Recruiting nehmen aber andere Arbeit hält Sie davon ab?
Ihre Mitarbeiter kämpfen mit Word, Excel und einer umständlichen Software?

AGIL Zeit nimmt Ihnen und Ihren Mitarbeitern viel Zeit und Arbeit ab.
Profitieren Sie von 20 Jahren Branchenerfahrung und konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche.

AGIL Software: praxisnah, übersichtlich und einfach bedienbar.

Einfach anrufen und unverbindlichen Testzugang anfordern!

Der Rosenheimer Lohn-Softwareanbieter Agenda und Agil, Entwickler für Personaldienstleistungs-Software mit Sitz in Geislingen an der Steige, haben gemeinsame Schnittstellen in ihre Software-Anwendungen integriert. Damit ermöglichen sie die Einbindung der Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung in die Anwendung Agil Zeit und vereinfachen die Personalabrechnung in Zeitarbeitsfirmen. Nutzer stoßen die Abrechnung direkt aus der Agil-Software heraus an. Gleichzeitig tauschen sie Daten per Knopfdruck zwischen den Anwendungen aus, vermeiden Doppelerfassungen und reduzieren die Kosten für die Lohnabrechnung.

weiterlesen

Integration und Datenaustausch über Schnittstellen

Die Software-Anwendung Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung ist nach der Installation via Schnittstelle in Agil Zeit integriert. „Durch die Kooperation mit Agil haben wir für Nutzer der Zeitarbeitssoftware eine besonders komfortable Lösung geschaffen, um die Lohnabrechnung zu erstellen“, so Sebastian Theisen, Leiter Marketing bei Agenda. „Per Klick in der Anwendung gelangen sie unmittelbar in die Lohn- und Gehaltsabrechnung von Agenda. Synchronisierte Daten aus Agil Zeit bearbeiten sie dort ganz bequem weiter.“ Über verschiedene Schnittstellen übertragen Nutzer die in der Anwendung von Agil erfassten Personalstammdaten und Lohnbuchungen in die Personalabrechnungs-Software. Gleichzeitig stehen die Krankenkassen-Stammdaten der Mitarbeiter aus Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung in Agil Zeit zur Verfügung. Die Anwendung von Agenda weist Nutzer beim Öffnen wiederum auf in der Software von Agil neu hinterlegte Lohnbuchungen hin.

Lohnbuchhaltung optimieren und Kosten senken

Dank der Datenübertragung zwischen den Anwendungen vermeiden Anwender, die beide Software-Lösungen einsetzen, eine doppelte Erfassung und Fehler. Zusätzlich reduzieren sie den Zeitaufwand für die Lohnbuchhaltung. „Agenda ist der optimale Partner für uns und unsere Kunden“, so Agil-Geschäftsführer Bernd Hamann. „Die Software von Agenda lässt sich leicht bedienen, ist übersichtlich aufgebaut und extrem leistungsfähig. Das Ganze zum kleinen Preis. Mit Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung erledigen unsere Kunden ihre tägliche Arbeit schneller und sparen bares Geld bei der Abrechnung.“ Nutzer der Software profitieren zudem von Cloud-Lösungen, dem integrierten Bescheinigungswesen und zahlreichen Assistenten. Mit der Cloud-Anwendung Lohn- und Gehaltsdokumente Online stellen sie Mitarbeitern zudem Lohnabrechnungen, Lohnsteuer-Bescheinigungen sowie Sozialversicherungs-Meldungen online bereit.

AIP – Aktueller Informationsdienst für Personaldienstleister – Ausgabe Oktober 2016